Geschichte

Blick in den TropfsteichällerBlick in den Tropfstei-Chäller mit der kleinen Bühne
 


Eingang zum Tropfstei-ChällerEingang zum Tropfstei-Chäller
 
1980 haben sich in Ruswil eine Handvoll initiativer Kulturliebhaber zusammengeschlossen, mit dem Ziel, einen leerstehenden Felsenkeller zu einem Kleintheater auszubauen. Nach sorgfältiger Planung und vielen Stunden Fronarbeit konnte im September 1983 die Eröffnung des Kleintheaters «Tropfstei Chäller» mit einem Dorffest gefeiert werden. Schon im Frühling 1983 gründeten die mitbauenden Helferinnen und Helfer zusammen mit weiteren Interessierten den Tropfstei-Verein. Dieser zählt heute ca. 170 Mitglieder. Nachdem sich anlässlich einer Expertise herausgestellt hatte, dass die Sicherheit des Tropfsteichällers ohne eine aufwändige Renovation in Zukunft nicht mehr gewährleistet werden konnte, hat sich der Verein 1996 nach 13 erfolgreichen Keller-Theater-Jahren daher eine einjährige Denkpause verordnet, um nach neuen Lösungen zu suchen. Eine «Kultur-tRaum-Woche», die in Zusammenarbeit mit Pro Helvetia durchgeführt wurde, konnte die Mitglieder und auch die Ruswiler Bevölkerung für das Anliegen «Kultur» sensibilisieren. In der Folge wurde schliesslich zusammen mit anderen lokalen Vereinen die «Interessengemeinschaft Kulturraum Ruswil» gegründet, mit dem Ziel, ein Kulturzentrum in einer neuen Lokalität zu schaffen, welches eine breitere Palette an kulturellen und gesellschaftlichen Aktivitäten erlaubt. Anhand einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass diese Bedürfnisse durch den Umbau des Dachstockes des hiesigen Feuerwehrlokales, das bisher als Militärunterkunft nur schlecht genutzt war, weitgehend abgedeckt werden können. Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 9. Dez. 97 wurde der Kredit für den Umbau dieses Dachgeschosses bewilligt.
Am 30/31. Oktober 1998 konnte das neue Lokal «...am Märtplatz» eingeweiht werden, unter anderem mit der Premiere der Eigenproduktion «Griessbach».
Der neu gegründeten Stiftung »...am Märtplatz», die aus Vertretern der Gemeinde und kulturell tätiger Vereine besteht, gehört massgeblich auch der Tropfstei-Verein an. Das neue Lokal hat sich inzwischen zu einem Treffpunkt entwickelt, der nicht nur für das gesamte Ruswiler Kulturleben eine Bereicherung darstellt, sondern auch dem Tropfstei-Verein neue Möglichkeiten und Impulse verschafft hat.